Aktuelles

!!!  Neu !!!

3. 3. 2017 · „Die Kleene und ihr Pianist“: Premiere des aktuellen Programmes „Berliner Luft“ im Pflanzeneck Wense  Termine

Volker Kühn
Volker Kühn

3. 07. 2016 · Wie wir gerade erst erfahren haben, ist Volker Kühn bereits am am 20. September des letzten Jahres im Alter von 81 Jahren  verstorben. Er war Textautor, Regisseur, Produzent und vielleicht der wichtigste Protagonist des deutschen Kabaretts. Viele unserer Quellen zu Liedern, Texten und Hintergründen tragen seine Unterschrift.   Wir verneigen uns mit Wolfgang Trautwein, dem ehemaligen Direktor des Archivs der AdK, Berlin (1993-2015), vor ihm und seinem Lebenswerk (s. auch Wikipedia)

10. 06. 2016 · Nächster Auftritt „Die Kleene und ihr Pianist“ anlässlich des Tages der Senioren  auf dem Platz der Deutschen Einheit in Braunschweig, Termine

25. 03. 2016 · Unser Repertoire wurde deutlich erweitert → dort

11. 03. 2016 · „Die Kleene und ihr Pianist“: „Vom Evergreen zum Everblack“ · Auftritt in der Querumer Ortsbücherei Termine

20. 11. 2015 · Todestag von Volker Kühn 03. 07. 2016

13. 11. 2015 · Premiere des neuen Programmes „Unge/erhörte Lieder“ s. u. Termine

Hanne Wieder
Hanne Wieder 1962

11. 05. 2015 · Heute jährt sich der Todestag von Hanne Wieder (1925-1990) zum 25. Mal. Sie starb 1990 in Feldafing am Starnberger See an Krebs und wurde in Stuttgart beerdigt. Wir feierten am → 08. 05. 2015 ihren 90. Geburtstag. Die Schauspielerin, Sängerin und Kabaretistin wurde vor allem durch Lustspiele und Fernsehserien bekannt. Als Kabaretistin begann sie bereits 1948 am Düsseldorfer Kommödchen. Neben Texten von Tucholsky, Mehring und Klabund interpretierte Sie vor allem Friedrich Hollaender, der ihr das wohl bekannteste Lied Circe“ widmete. Im Laufe der 60er Jahre konzentrierte sie sich mehr auf Film und Fernsehen.

08. 05. 2015 · Vor 90 Jahren wurde Hanne Wieder (1925-1970) in Hannoversch Münden (Kreis Göttingen) geboren.
Am → 11. 05. 2015 jährt sich ihr Todestag zum 25. Mal.

Lale Andersen_lili
CD-Sampler von 2003

23. 03. 2015 · Vor genau 110 Jahren wurde Lale Andersen (1905-1972) bei Bremerhaven geboren. Die Sängerin und Schauspielerin führte ein ursprünglich erfolgloses Lied durch einen Zufall zum Erfolg. Der bereits 1915 von Hans Leip geschriebene Text zu „Lied eines jungen Wachpostens“ (Lili Marleen) floppte in einer ersten musikalischen Fassung, wurde dann 1937 von dem Braunschweiger Komponisten Norbert Schultze neu vertont und 1939 mit Lale Andersen auf Schallplatte eingespielt, verschwand aber wieder in den Archiven. Erst das mehr oder weniger zufällige Abspielen der Norbert SchulzePlatte durch den Soldatensender Belgrad während des 2. Weltkriegs erweckte Aufmerksamkeit. Die Zeit war reif. Alle Soldaten wollten dieses Lied hören. Lili Marleen in der Fassung von Lale Andersen wurde zum ersten Millionenhit der deutschen Musikgeschichte. Lale Andersen hatte in den 50ern und 60ern noch einige Hits und starb 1972 in Wien. Ihre Asche wurde auf der Nordseeinsel Langeoog beigesetzt.

11. 02. 2015 · Der große schwedische Dichter und Liedermacher Carl Michael Bellman (1740-1815) starb vor 220 Jahren. Wir feierten am 4. Februar 2015 seinen 275 Geburtstag (04. 02. 2015). In Schweden fast eine Institution, ist sein Name zu Lebzeiten kaum über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden. Inzwischen hat sich das geändert. Aus Anlass seines 275. Geburtstages veröffentlicht die Carl Michael Bellman-Gesellschaft sein Gesamtwerk im Internet.

bernhard_eichhorn_1938
Bernhard Eichhorn 1938        (Foto: Berger, Dresden)

06. 02. 2015 · Der 1904 geborene Orchesterteiter und Filmkomponist Bernhard Eichhorn (1904-1980) starb vor 35 Jahren. Er schrieb die Filmmusik für viele bekannte Spielfilme, wie z. B. „Unter den Brücken“ (1944), „Der Hauptmann von Köpenick“ (1956), „Monpti“ (1957), „Der brave Soldat Schwejk“ (1960), sowie die Neuverfilmung der „Feuerzangenbowle“ von 1970, in der er sogar einen kleinen Gastauftritt hatte. Er vertonte aber auch einige Tucholsky-Texte („Das Lächeln der Mona Lisa“, „Der Sucher“, „Aus!“, „Das Mitglied“ u. a.)

Nelson,Rudolf_1930
Rudolf Nelson 1930

05.02.2015 · Der Komponist Rudolf Nelson (1878-1960) einer der Wegbereiter des deutschen Kabaretts starb vor genau 55 Jahren. Geboren 1878 in Berlin, eröffnet er mit Paul Schneider-Duncker 1904 eines der ersten deutschen Kabaretts. Eines seiner berühmtesten Lieder aus der Zeit war Das Ladenmädel“ (Erst kamen die Blusen, die Kleider …) von 1904, hier allerdings in einer aktuellen Fassung mit Raphaela Stürmer und Tatiana Rostovtseva.

Carl Bellmann
Carl Michael Bellmann

04. 02. 2015 · Der große schwedische Dichter und Liedermacher Carl Michael Bellman wurde vor 275 Jahren in Stockholm geboren. Seine Texte wurde u.a. von Carl Zuckmayer, Klabund, Fritz Graßhoff und Hannes Wader ins Deutsche übertragen. Bekannt wurden Sie erst nach 1960 u. a. durch Einspielungen von Carl Raddatz (1965), Manfred Krug (1974) und Hannes Wader (1996) und Dieter Süverkrüp. Hören sie stellvertretend aus unserem Programm Das Nota Bene“ in einer Übersetzung von Klabund, hier interpretiert von Hannes Wader (1975).

Hoffmann, Ingfried
Ingfried Hoffmann um 1980

30. 01. 2015 · Heute feiert Ingfried Hoffmann (*1935) seinen 80. Geburtstag. Der Pianist, Organist, Komponist und Arrangeur startete seine Karriere 1963 im Quartett von Klaus Doldinger. Einem breiteren Publikum sind vor allem seine Kompositionen für Kindersendungen bekannt. „Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt“ oder die Titelmelodie der Sesamstraße“. Wir nennen ihn hier als Komponist und Arrangeur eines leider viel zu wenig beachteten Albums von Manfred Krug aus dem Jahre 1979 mit einem Lied aus unserem Repertoire „Früh war der Tag erwacht“ und als Komponist des Ludwig Hirsch Titels: Regen“.

Kate Kühl
Kate Kühl

29. 01. 2015 · Heute jährt sich der Todestag von Kate Kühl (1899-1970) zum 45. Mal. Die deutsche Kabarettistin, Diseuse und Schauspielerin wurde am 16. Dezember 1899 in Köln geboren. Schon 1920 begann ihre Karriere mit Liedern von Klabund und Mehring, später dann von Hollaender, Heymann und Tucholsky. Einer ihrer großen Erfolge damals war ihre Interpretaton der Dorfschönen“ von Tucholsky, vertont von Heymann – ein Chanson, das natürlich auch zu unserem Repertoire gehört.

Ernst Busch_1946
Ernst Busch 1946

22. 01. 2015 · Der Geburtstag von Ernst Busch (1900-1980) jährt sich zum 115. Male. Der große Sänger, Schauspieler und Regisseur wurde unter anderem durch seine einmaligen und unverkennbaren Interpretationen der zumeist von Hanns Eisler vertonten Texte von Wedekind, Robert Gilbert, Kurt Tucholsky, Bert Brecht und Erich Kästner bekannt. Hören Sie ein Lied aus unserem Programm Anna Luise (Wenn die Igel in der Abenstunde …), ein Text von Kurt Tucholsky, vertont von Hanns Eisler.

Grund, Bert_1980
Bert Grund 1980 (www.alamy.com)

21. 01. 2015 · Der Filmkomponist Bert Grund (1920-1992) wäre am 21. Januar 95 Jahre alt geworden. Nach seinem Studium an der Dresdener Musikhochschule arbeitete er ab 1943 als Assisitent von  Theo Mackeben. Er komponierte u. a. für Margot Werner und war langjähriger musikalischer Leiter von Kate Kühl. Schöne Beispiele u. a. von Ringelnatz sind auf der CD „Hoppla, wir leben“ von 2007 zu hören mit Kühl-Chansons aus den Jahren 1929 bis 1965. Bert Grund starb am 30. 03. 1992 in München.

10. 01. 2015 · Vor genau 30 Jahren starb Anton Karas (1906-1985) im Alter von 79 Jahren. Der österreichische Komponist und Interpret des „Harry Lime Themas“, der Titelmusik zum Film „Der dritte Mann“ aus dem Jahre 1949 – gespielt auf einer Zither- machten ihn weltberühmt.

Tucholsky Porträt
Kurt Tucholsky

09. 01. 2015 · Wir feiern den 125. Geburtstag von Kurt Tucholsky (1890-1935). Der Schriftsteller, Kolumnist und Texter zahlreicher Chansons ist auch heute noch ein Begriff. Viele seiner Themen erscheinen heute aktueller denn je. Als Starautor der „Weltbühne“, des wichtigsten Forums der intellektuellen Linken, gehörte er zu den maßgeblichen Schriftstellern der Weimarer Republik. Die Enttäuschung über das Scheitern der Weimarer Demokratie und die Wirkungslosigkeit des eigenen Schreibens ließen in resignieren. 1929 emigrierte er nach Schweden und starb dort nach schwerer Krankheit im Jahre 1935 im Alter von 45 Jahren an einer Überdosis Schlaftabletten.

22. 12. 2014 · Nur einen Tag nach Udo Jürgens starb Joe Cocker  (1944-2014) die Rock-Legende aus Sheffield, England mit 70 an Lungenkrebs. Er machte das eher ruhige Lied der Beatles „With a little help from my friends (1967)“ in neuer Bearbeitung als Walzer zu einem Welthit und Evergreen. Unvergessen ist seine Live-Interpretation auf dem Woodstock-Festival 1969.

Jürgens,Udo_80
Udo Jürgens zum 80. Geburtstag

21. 12. 2014 · Plötzlich und völlig unerwartet starb Udo Jürgens (1934-2014) am 21. Dezember während eines Spazierganges an Herzversagen. Mit ihm verlieren wir einen- wenn nicht den größten deutschen Entertainer. Der Komponist und Interpret von über 1000 Chansons wollte im Februar seine Tournee „Mitten im Leben“ fortsetzen. Noch im September feierte er mit vielen seiner Freunde und Wegbegleiter seinen 80. Geburtstag. Wir haben erst kürzlich drei seiner bekanntesten Lieder ins Repertoire aufgenommen: „Siebzehn Jahr, blondes Haar (1965)“, „Immer wieder geht die Sonne auf (1967)“ und natürlich Merci chérie“, mit dem Udo beim 3. Anlauf den Sieg des Grand Prix de la Chansons im Jahr 1966 erreichte und damit den Grundstein seiner fast 50jährigen Kariere legte.

18. 11. 2014 · Die Repertoire-Liste wurde um ca. 20 Titel erweitert

Ringelnatz
Hans Bötticher alias Joachim Ringelnatz

17. 11. 2014 · Der Todestag von Joachim Ringelnatz (1883-1934) jährt sich zum 80. Male. Der Schriftsteller und Kabaretist wurde am 7. 8. 1883 als Hans Bötticher in Wurzen bei Leizig geboren. Er starb 1934 verarmt in Berlin.

05. 10. 2014 · Unser neues Programm ist fertig. Wieder dabei ist Roswitha Holstein. Diesmal machen wir eine Zeitreise in die Jahre des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders. Unter dem Titel „Kauf dir einen bunten Luftballon“ versetzen wir Sie musikalisch in die 50er und 60er Jahre. Werbespots und viele Bilder unterstützen das Programm. Premiere ist im Pflanzeneck-Wense am 14. November 2014 um 19:30. Näheres unter Termine

02. 11. 2013 · Das neue Programm „Wa(h)re Liebe“ war ein voller Erfolg. Der Ku(h)lturstall im Pflanzeneck Wense platzte aus allen Nähten. Es mussten noch extra Bänke und Stühle herangeschafft werden, um jedem einen Platz zu bieten. Das Publikum ließ uns nicht ohne drei Zugaben von der Bühne. Siehe auch Presse

23. 10. 2013 · Nach längerer Pause steht ein neues Programm. Mit der Unterstützung von Roswitha Holstein haben wir Lieder und Lyrik zum Thema „Liebe, Lust und Leidenschaft“ zusammengestellt. Premiere ist im Pflanzeneck-Wense am 1. November 2013.

Grothe, Franz_01
Franz Grothe

12. 09. 2012 · Vor genau 30 Jahren verstarb der populäre Komponist Franz Grothe (1908 -1982). Er komponierte während des 2. Weltkrieges zahlreiche Durchhaltelieder für den Tonfilm. Einem breiteren Publikum bekannt wurde er aber erst 1965 durch die musikalische Leitung der Fernsehsendung „Zum blauen Bock“, die er bis zu seinem Tod 1982 behielt.

28. 06. 2012 · Der Chansonnier und Kabarettist Jean Moreau (1876-1952) starb vor 60 Jahren. 1876 geboren, kommt er 1906 als Opernsänger nach Berlin und arbeitet ab 1909 mit Rudolf Nelson im Kabarett Chat Noir. Eines seiner berühmtesten Lieder war „Das Ladenmädel“hier allerdings in einer aktuellen Fassung mit Raphaela Stürmer und Tatiana Rostovtseva.

Biberti, Robert
Robert Biberti im Alter

05 .06 .2012 · Robert Bibertis (1902-1985) Geburtstag jährt sich zum 110. Male Der Bassist der legendären „Comedian Harmonists“ wurde am 5.6.1902 in Berlin geboren. Er starb 1985 in Berlin. Seine Stimme hat den Klang der Gruppe maßgeblich beinflusst. Hören Sie mal!

 

Alexandra
Alexandra

19. 05. 2012 · Alexandra (1942-1969) wäre 70 geworden. Die deutsche Sängerin und Komponistin Alexandra Doris Nefedov wurde am 19. Mai 1942 in Litauen geboren und starb bereits mit 27 Jahren 1969 bei einem Autounfall. Ihre Lieder und ihre unverwechselbare Stimme bleiben unvergessen

 

Hesterberg, Trude
Trude Hesterberg 1924

02. 05. 2012 · Trude Hesterbergs (1892-1967) Geburtstag jährt sich zum 120. Male. Die deutsche Kabarettistin und Schauspielerin wurde am 2. Mai 1892 in Berlin geboren. Sie begann ihre Kabarett-Karriere im legendären „Schall und Rauch“, mit Liedern von Tucholsky, Kästner und Hollaender. 1921 gründete sie in Berlin ihr eigenes Kabarett „Die Wilde Bühne“, wo sie u. a. mit Mehring und Heller zusammen arbeitete.

02. 05. 2012 · Werner Fincks (1902-1978) Geburtstag jährt sich zum 110. Male. Der deutsche Kabarettist und Schauspieler wurde am 2. Mai 1902 in Görlitz geboren. Mit 27 gründete er in Berlin das Kabarett „Die Katakombe“. Nach vorübergehendem Arbeitsverbot zwischen 1935 und 1937 arbeitete er u.a. im Kabarett der Komiker unter Willy Scheffers. Video: „Der erste Satz muß sitzen, sonst sitzen wir“ – Werner Finck 90 Jahre Satire gegen den Zeitgeist

26. 02. 2012 · Hazy Osterwald (1922-2012) ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Der schweizer Musiker, Sänger und Orchesterleiter starb in Luzern nach langem Parkinson-Leiden. Bekannt wurde er einem breiteren Publikum durch seinen Kriminal-Tango von 1959 und den „Konjunktur Cha Cha (Geh’n sie mit der Konjunktur)“ von 1961.

12. 02. 2012 · 100 Jahre Studio Babelsberg
Am 12. Februar 2012 feiert Studio Babelsberg seinen 100. Geburtstag. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) widmet dem Jubiläum vom 30. Januar bis zum 5. Februar 2012 einen multimedialen Programmschwerpunkt.

Knef,Hildegard_um1990
Hidegard Knef 1995 (Foto: Hubert Link, © DPA

01. 02. 2012 · Zum 10. Todestag von Hildegard Knef (1925-2002).
Der RBB sendet ab dem 28. Januar Filme, Porträts und Konzertauschnitte der Sängerin und Schauspielerin, die am 01.02.2002 starb. Bekannt wurde Hilde Knef unter anderem durch den Film „Die Sünderin“ aus dem Jahr 1951.

Herking,Ursula
Ursula Herking (Foto: Kiebig Berlin)

28. 01. 2012 · Ursula Herking (1912-1974) wäre 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass sendet WDR 5 ein Porträt der „Kabarettistin und Schauspielerin am 29. 1. ab 20:05 Uhr. Bekannt wurde Ursula Herking u. a. durch ihre Interpretation des „Marschliedes“ von Erich Kästner im Jahr 1945.

24. 12. 2011 · Johannes Heesters (1903-2011) starb im Alter von 108 Jahren im Krankenhaus in Starnberg
Die ARD sendet ein Porträt des Schauspielers am 25.12. um 22:15 Uhr

November 2011 · Österreichische Kabarettarchiv (ÖKA) vor dem Aus?
Übersiedlung von Straden (seit 2004) zurück nach Graz mit der Hoffnung auf nachhaltige Absicherung. Gespräche über eine nachhaltige Lösung und Absicherung des ÖKA laufen.

Kreisler,Georg22.11.2011 · Georg Kreisler (1922-2011) starb im Alter von 89 Jahren in Salzburg an einer schweren Infektion
FAZ-Artikel zum Tode von Georg Kreisler vom 23.11.2011

Kabarett – Chansons – Filmschlager